Siegerehrung bei den ersten STUDYLYMPICS der DHBW

Erste STUDYLYMPICS der DHBW: Erfolgreiches Sportfestival in Heilbronn

Erste STUDYLYMPICS der DHBW: Erfolgreiches Sportfestival in Heilbronn

23. Mai 2016

Fast 400 Sportler, Sommersonne und viel Gute Laune gaben von Freitag 20. bis Sonntag 22. Mai 2016 bei den ersten STUDYLYMPICS der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Frankenstadion Heilbronn den Ton an. Studierende aus allen DHBW-Standorten brachten Sportsgeist und Party-Laune mit. Begleitet von guten Beats von DJ Chris Night traten sie in Fußball, Volleyball und Leichtathletik gegeneinander an.

Am Freitagabend eröffnete Prof. Dr. Nicole Graf, Rektorin der DHBW Heilbronn, die STUDYLIMPICS und begrüßte gemeinsam mit dem AStA-Vorsitzenden Alexander Schöpke die studentischen Sportlerinnen und Sportler sowie die angereisten Helfer. Wichtigste Ziele des Events sind für Graf und Schöpke neben den sportlichen Wettkämpfen das gemeinsame Erlebnis und die neuen Kontakte, die die Studierenden untereinander knüpfen. Durch die Initiative der Verfassten Studierendenschafft hofft Graf, „an der DHBW eine Tradition mit ins Leben gerufen zu haben, die bei den 34 000 Studierenden der DHBW weiter wachsen kann."

Gut versorgt mit schwäbischen Spätzle durch die Food Managment Studierenden der DHBW Heilbronn starteten die Sportlerinnen und Sportler Freitagabend in die erste Partynacht. Sportlich wurde es am Samstag: Nach Wettkämpfen in der Leichtathletik und den Gruppenspielen bei den Ballsportarten, ging es nachmittags um die Siegerplätze. Wer ausschied oder Pause hatte, konnte sich beim Bubble-Soccer und auf dem Bungee Trampolin ausprobieren oder einfach die Atmosphäre genießen.

Gewinner waren bei ausgelassener Stimmung alle angereisten Sportler: „Wir haben zwar schon zwei Mal verloren, aber die Organisation hier ist super, alles passt und wir sind nächstes Jahr wieder dabei", stellte das Fußballteam des Studiengangs Controlling und Consulting aus Villingen-Schwenningen fest. Und die Party-Ingenieure aus Mannheim waren begeistert von den vielen gestalteten Team-Trikots und der Location: „Es macht großen Spaß, hier zu sein. Alles liegt nah beieinander und man bekommt viel mit. Fehlt nur noch ein Swimmingpool." So maches Team, wie die Ballhechter aus Heidenheim, freute sich über den standortübergreifenden Austausch mit anderen Studierenden und bedauerte: „Wir sind leider im Herbst schon fertig und daher nächstes Jahr nicht mehr dabei."

Am Samstagabend standen dann die Sportler und Teams mit den meisten Toren und Punkten fest. Bei der Siegerehrung überreichte Prorektor Prof. Dr. Otto Weidmann zusammen mit Alexander Schöpke die Wanderpokale an die Gewinner und Gutscheine an die ersten drei Plätze. Der Dank ging zum Abschluss an die StuV der DHBW Heilbronn und besonders an Oliver Loth für die Organisation. Zudem trugen viele Helfer sowie die Sponsoren zu diesem erfolgreichen Sportevent bei: Stadt Heilbronn, Teusser Mineralbrunnen, DS Veranstaltungstechnik, Distelhäuser Brauerei, Backerei Härdtner und Intersport Deutschland.
Als der Abend dann beim Public-Viewing des DFB-Pokalspiels und in der Laube ausklang war klar: Heilbronn freut sich auf die nächsten STUDYLYMPICS 2017!

Gewinner 2016 waren:

Leichtathletik 100 m Sprint: 1. Lisa Durian (DHBW Stuttgart), 2. Markus Sonntag (DHBW Heilbronn) und 3. Arnold Kornuta (DHBW Villingen-Schwenningen)

Leichtathletik Weitsprung: 1. Lina Hirschoff (DHBW Ravensburg), 2. Lisa Durian, 3. Markus Sonntag

Leichtathletik Speerwurf: 1. Markus Sonntag, 2. Dennis Mertsch (DHBW Mannheim), 3. Jonas Bender (DHBW Villingen-Schwenningen)

Volleyball: 1. Mein Lieblingsteam (Hochschule Heilbronn), 2. Florian Wegert bitte zur Tunierleitung (DHBW Mannheim), 3. Die Ballhechter (DHBW Heidenheim), 4. #PritschBitch (DHBW Lörrach)

Fußball: 1. Die Titelverteidiger (DHBW Stuttgart), 2. Das 4te Team (DHBW Lörrach), 3. Bierkistan I (DHBW Stuttgart), 4. Mahatma Gönndir (DHBW Heilbronn)