Erstsemesterbegrüßung: Studienstart an der DHBW Heilbronn

Erstsemesterbegrüßung: Studienstart an der DHBW Heilbronn

02. Oktober 2015

Heute starten 420 Erstsemester ihr duales Studium an der DHBW Heilbronn in den Studiengängen BWL-Handel, BWL-Food Management und BWL-Dienstleistungsmanagement. Damit steigt die Gesamtstudierendenzahl um 15,9% von 960 Studierenden auf 1113.

Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf freut sich über diese Entwicklung, sieht jedoch noch großes Potenzial für die Zukunft: „Wir haben die Kapazität, perspektivisch auf mehr als 2000 Studierende zu wachsen.“ Das Interesse der Unternehmen am dualen Studium ist groß – von 2013 bis 2015 sind 223 neue Duale Partner dazu gekommen, davon allein 107 in 2015. Bei einem Großteil der Dualen Partner handelt es sich um kleine und mittelständische Unternehmen. „Wir stehen im ständigen Austausch mit unseren Partnerunternehmen und wollen unser Angebot bestmöglich an den Bedarf der Wirtschaft anpassen. Gerade kleinere Unternehmen profitieren davon, gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte gemeinsam mit uns zu qualifizieren und frühzeitig ans Unternehmen zu binden.“, so die Rektorin. Mit den Schwerpunkten Lebensmitteleinzelhandel und Food Management hat sich die DHBW Heilbronn zur Kaderschmiede für die Lebensmittelbranche entwickelt. „Mehr als 60 Prozent unserer Partnerbetriebe stammen aus dem Segment Lebensmittel und qualifizieren die Studierenden entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“

Rund 40 Prozent der Studierenden kommen aus der Region, die restlichen 60 Prozent aus dem gesamten Bundesgebiet bzw. sogar aus dem Ausland. Kyiriaki-Sapfo Chrysostomidou hatte heute den weitesten Anreiseweg, die Griechin ist in Thessaloniki aufgewachsen und zieht für ihr Studium BWL-Handel nach Heilbronn. „In meiner Heimat gibt es keinen dualen Studiengang, deshalb habe ich mich für ein Studium an der DHBW Heilbronn in Deutschland entschieden“, erklärt Chrysostomidou. Besonders wichtig ist ihr der Praxisbezug im dualen Studium und der monatliche Verdienst während der gesamten Studienzeit. „Dadurch bin ich finanziell unabhängig und kann mich voll auf das Studium konzentrieren.“ Auch Jana Krachler startet heute ihr BWL-Food Management Studium an der DHBW Heilbronn. Die gebürtige Hessin hat Heilbronn erst vor kurzem kennengelernt, die Stadt hat ihr aber auf Anhieb gut gefallen: „Das Zentrum mit den vielen Einkaufsmöglichkeiten, die schönen alten Kirchen und kleine Straßengässchen, aber am besten gefällt mir der Neckar. Denn ich liebe Wasser und fand es toll am Fluss entlang zu gehen.“

Um die Stadt und die Mitstudierenden noch besser kennen zu lernen, nehmen die Erstsemester im Anschluss an die offizielle Begrüßung an einer organisierten Stadtrallye und Aktionen zum Teambuilding teil. Auch während des Studiums profitieren die Studierenden von einem breit gefächerten Sportangebot, an welchem sie teilweise sogar kostenlos teilnehmen können. Neben den Klassikern wie Fußball, Badminton und Laufen werden auch Fatburning- und Zumba-Kurse, Bouldern und Climbing und demnächst eine Reitsportgruppe angeboten.