Schokoladenmanufaktur von Guido Gobino
Zu Gast an der renommierten Slow-Food-Universität in Pollenzo
Weinvilla der Universität
Zu jedem Wein auch die passende Erde, auf der er wuchs
Nudelvariationen
Studienreise ins Piemont
Turiner Traditionsgetränk Bicerin – Heißgetränk aus Espresso, Kakao und Vollmilch
Süße Leckereien
Bergkäse in alten Reifekellern: Zu Gast bei Beppino Occeli

Food Management: Studienreise ins Piemont

Food Management: Studienreise ins Piemont

29. Juni 2016

Vom 11. bis 17. Juni 2016 ging es für 39 Studierende des Studiengangs Food Managment nach Italien: Im Piemont, genauer in Turin und Alba, erkundeten sie die italienische Kunst des Essens und seine Herstellung.

Die Fahrt startete Samstagabend und war genau durchgeplant: zu jedem Programmpunkt gab es Kurzinformationen der Studierenden, die Reise war zuvor selbst organisiert und finanziert worden.

Und der Einsatz lohnte sich: Kilometerlange Marktstände in Turin, eine Weinprobe bei „La Martina“, die Verkostung von Schokolade in der Manufaktur „Gobino“ sowie besondere Restaurants und Menüs erwarteten die Reisende. Von Alba aus ging es zu einem Besuch der Università di Scienze Gastronomiche in Pollenzo. In dortigen Weinkeller ist zu jedem Wein auch die Erde, auf der er wuchs zu finden und als Projekt wird die regionale Markthalle „Bottega Local“ betrieben.

Die letzten beiden Tage widmeten sich dann der Herstellung von Käse in der Käserei „Beppino Occeli“ und der Rinderzucht „LaGranda“. Nach einem abschließenden Grappa-Tasting in der „Distilleria Grappe Marolo“ ging es nach vielen besonderen Erlebnissen und mit guten Einkäufen wieder zurück an die DHBW Heilbronn.