Prof. Dr. Ludwig Hierl erklärt in seinem neuen Lehrbuch am Beispiel von Fußballklubs die Grundlagen der Bilanzierung und die Jahresabschlussanalyse.

Neues Lehrbuch: Am Beispiel von Fußballvereinen die Bilanzanalyse verstehen

Neues Lehrbuch: Am Beispiel von Fußballvereinen die Bilanzanalyse verstehen

19. Oktober 2015

Ist Bayern München der wirtschaftlich erfolgreichste Fußballklub der Welt? Das gerade erschienene Lehrbuch „Bilanzanalyse von Fußballvereinen“ von Dr. Ludwig Hierl, Professor an der DHBW Heilbronn, analysiert auf 226 Seiten die Jahresabschlüsse von 25 europäischen Fußballvereinen und stellt dabei Überraschendes fest: Nicht unbedingt die im Fußball erfolgreichsten Fußballklubs sind auch diejenigen, die am besten mit ihren Finanzen umzugehen wissen.

Von den weltweit elf umsatzstärksten Klubs konnten zehn in die Analyse der jeweiligen Vermögens-, Finanz- und Ertragslagen einbezogen werden. Gängige Thesen von Fußballfans wie etwa, dass Real Madrid hoch verschuldet ist und nur noch über geringe Zahlungsmittel verfügt, werden widerlegt.

Der Rechnungslegungs- und Controllingexperte Prof. Dr. Ludwig Hierl und Co-Autor Raimund Weiß erklären in ihrem Lehrbuch die Grundlagen der Bilanzierung und Jahresabschlussanalyse am Beispiel einer Untersuchung von 25 europäischen Fußballklubs, unter ihnen Champions League-Sieger wie Real Madrid, FC Barcelona, Bayern München, Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin, Manchester United, Porto und Liverpool. Sehr anschaulich kann an den Fußballunternehmen gezeigt werden, wie zahlungs-, erfolgs- und bilanzwirksame Vorgänge ineinandergreifen und wie dadurch die Vermögens-, Finanz- und Ertragslagen von Unternehmen beeinflusst werden.

Zu Beginn des Lehrbuchs geben die Autoren grundlegende Hinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen im Profifußball, zum Jahresabschluss von Unternehmen im Allgemeinen und Fußballklubs im Besonderen sowie zum Vorgehen bei der Analyse von Jahresabschlussunterlagen. Auch komplexere Themengebiete wie die Konzernrechnungslegung oder der Ansatz von Latenten Steuern erklären die Autoren anhand anschaulicher Beispiele aus dem Profifußball.   

Auf Basis eines Scoring-Modells, in das mehr als 50 Kennzahlen für das untersuchte Geschäftsjahr sowie die Vorsaison eingeflossen sind, erstellten die Autoren ein Ranking. Verglichen wurden beispielsweise die Cashflows, die Liquiditäts- und Verschuldungsgrade, die Personal- und Abschreibungsaufwandsquoten, die EBIT-Margen, die Eigen- und Gesamtkapitalrentabilitäten, die Steuerergebnisse und die Marktwerte der Spielerkader. Interessant: Ein Top-Spieler wie Cristiano Ronaldo wird in der Bilanz von Real Madrid mit Null Euro bewertet. „In die Bilanz werden als sogenannter Spielerwert nur die ursprünglichen Anschaffungskosten, also vorwiegend die Ablösesumme, aufgenommen und über die Laufzeit des ersten Vertrages abgeschrieben.“

Das Lehrbuch behandelt in einem gesonderten Kapitel das Thema Financial Fairplay, das sich damit beschäftigt, ob durch die bestehenden Regelungen die etablierten Klubs gegenüber kleineren Klubs im Vorteil sind und ihre Position besser manifestieren können.

Hierl, Ludwig / Weiß, Raimund (2015): Bilanzanalyse von Fußballvereinen - Praxisorientierte Einführung in die Jahresabschlussanalyse, 2. vollst. überarb. u. erhebl. erw. Auflage, Springer Gabler Verlag Wiesbaden, ISBN: 978-3-658-07915-4.

Link zu weiteren Informationen: http://www.springer.com/de/book/9783658079154