Thomas Sattelberger wird zu Gast an der DHBW Heilbronn sein
Thomas Sattelberger wird zu Gast an der DHBW Heilbronn sein

Thomas Sattelberger: „Arbeitswelten und Führung in Zeiten disruptiven Wandels"

Thomas Sattelberger: „Arbeitswelten und Führung in Zeiten disruptiven Wandels"

24. März 2016

Der ehemalige Personalvorstand der Deutschen Telekom zählt zu den 40 führenden Köpfen im Personalwesen. Er spricht am Mittwoch, den 13. April 2016 ab 17:30 Uhr in der Neuen Aula auf dem Bildungscampus West. Im Rahmen des Studium Generale der DHBW Heilbronn thematisiert Sattelberger die zukünftigen Herausforderungen an die Personalführung, u.a. die Auswirkungen der Digitalisierung.

Thema von Sattelbergers Vortrag ist die disruptive Veränderung der Gesellschaft und damit auch der Wirtschaft durch die Digitalisierung. Diese wirbelt Branchen und bisherig gültige Geschäftsmodelle durcheinander. Neue Ausrichtungen, Strategien und Ansätze müssen entstehen. Dies schließt auch die Personalführung ein. Sattelberger wird zentrale Fragen beleuchten und Impulse geben: Wo wird die Entwicklung hingehen? Kann Deutschland die digitale Revolution meistern? Wie gestaltet sich der schwierige Transformationsprozess unserer etablierten Wirtschaft? Und wie schaffen wir Voraussetzungen für digitale und innovative Firmengründungen?

Sattelberger absolvierte an der früheren VWA, der Vorgängerinstitution der Berufsakademie (und heutigen DHBW), sein duales Studium bei Daimler-Benz. Er ist von der Verbindung betrieblicher Praxis mit Hochschullehre in diesem Studienmodell überzeugt.
Ab 1989 war Sattelberger Leiter Education & Management Development der damaligen Daimler-Benz Aerospace AG. Er wechselte 1994 als Leiter Konzern Führungskräfte und Personalentwicklung zur Deutschen Lufthansa AG. Von 2003 bis 2007 war er Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Continental AG, bevor bei der Deutschen Telekom AG in gleicher Funktion tätig wurde. 2012 ging Sattelberger in den von ihm so bezeichneten „Unruhestand". Er ist Buchautor, Kolumnist des Manager Magazins und Förderer vielfältiger zivilgesellschaftlicher Initiativen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten Sie um eine Anmeldung bei Michael Koch oder unter Telefon 07131/1237-136.