Mobilität mit Partnerländern

Die Mobilität mit Partnerländern außerhalb Europas ist im Programm Erasmus+ dem Hochschulbereich vorbehalten. Unterstützt werden – je nach Weltregion – Mobilitäten von Studierenden, Hochschullehrern und Hochschulmitarbeitern.

Partnerschaften

Für die Partnerschaft mit der Universität Belgrad in Serbien können Fördermittel über Erasmus+ beantragt werden. Im Rahmen der Kooperation werden Auslandsstudien (SMS), Dozentenmobilität( STA) und Personalmobilität (STT) gefördert.

Link zur Partnerhochschule 

Fördersätze

Fördersätze für Auslandsstudien (SMS)

Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten in Partnerländern wurde von der Europäischen Kommission auf europäischer Ebene wie folgt festgelegt:

Entsendeland Deutschland - Zielland Serbien: 650 Euro pro Monat

Entsendeland Serbien - Zielland Deutschland: 800 Euro pro Monat

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Fördersätze für Dozenten- und Personalmobilität (ST)

Für Deutschland gelten folgende feste Tagessätze bis zum 14. Aufenthaltstag, vom 15.-60. Aufenthaltstag beträgt die Förderung 70 Prozent der genannten Tagessätze:

Entsendeland Deutschland - Zielland Serbien:

- bis einschließlich 14. Fördertag des Aufenthalts 160 Euro pro Tag

- bis einschließlich 60. Fördertag des Aufenthalts 112 Euro pro Tag

Entsendeland Serbien - Zielland Deutschland:

- bis einschließlich 14. Fördertag des Aufenthalts 120 Euro pro Tag

- bis einschließlich 60. Fördertag des Aufenthalts 84 Euro pro Tag

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Ansprechpartner

Diana Söhner

Erasmus-Koordinatorin

Raum: B 3.19

E-Mail Tel 07131 1237-179