Das Team "Sterneköche gegen Krebs" mit Prinz Luitpold von Bayern

Prinz Luitpold von Bayern kämpft für gesunde Ernährung

Prinz Luitpold von Bayern kämpft für gesunde Ernährung

21. September 2017

Erfolgreich startete Ende letzter Woche die Kampagne "Sterneköche gegen Krebs" nun auch in München den Kampf für gesundes Essen. In der Wichtel Akademie trafen sich der neue Schirmherr Prinz Luitpold von Bayern und der Koch des Jahrhunderts Eckart Witzigmann mit weiteren Sterneköchen, um den Mitarbeitern des Trägers privater Krippen und Kindergärten eine gesunde Ernährung nahezubringen.

Neben einem Informationsgespräch stand vor allem das gemeinsame Kochen mit der Sterneköchin Anna Matscher im Mittelpunkt. Ziel der Kampagne ist die Reduzierung der Gefahr junger Menschen, an Darmkrebs zu erkranken. 50 Prozent des Risikos sei allein auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen.

„Lebensmittel verlieren in unserer Gesellschaft an Wert und Achtung. Dies reflektiert sich in Massentierhaltung und günstigen Fertigprodukten. Die gesundheitlichen Folgen sind offensichtlich. Daher ist eine Rückbesinnung zu Genuss, Freude an Geschmacksnuancen, Vielfalt und Frische eine wichtige Aufgabe", erklärt Prinz Luitpold von Bayern sein Engagement.  

„Die Lebensweise junger Menschen ändert sich mit dem Einstieg in das Studien- und Berufsleben drastisch. Es bleibt kaum noch Zeit für Sport, Freunde und Genuss. Hier wollen wir ein Zeichen setzen und rechtzeitig die Weichen stellen, bevor es zu spät ist, Kochen und der verantwortungsvolle Einkauf von Lebensmitteln sind dabei zentrale Themen", ergänzte Prof. Dr. Nüssler, geschäftsführender Koordinator des Tumorzentrum Münchens und Initiator der Kampagne, den Sinn der Veranstaltung.

Zusammen mit der BASIC AG, dem Hochschulpartner DHBW Heilbronn und der Sterneköchin Anna Matscher diskutierte das Tumorzentrum mit den Mitarbeitern der Wichtel Akademie über gesunde Lebensmittel und den Faktoren einer Krebserkrankung.

„Unsere Mitarbeiter haben sehr angeregt und interessiert an der Diskussion teilgenommen. Gesunde Ernährung ist ein Eckpfeiler unseres Betreuungskonzeptes, weshalb es ganz selbstverständlich ist, dass wir als Team den Eltern und Kindern mit gutem Beispiel vorangehen. Da Ernährungsgewohnheiten maßgeblich in den ersten Lebensjahren geprägt werden, ist unsere Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Kindern entsprechend hoch. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern und Mitarbeitern eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu schaffen, die den Kindern und unseren Mitarbeitern schmeckt", resümierte Patrick Smague, Geschäftsführer der Wichtel Akademie, die Veranstaltung.

Als Lebensmittel-Lieferant unterstützt die BASIC AG die Kampagne mit Zutaten und fachlichem Know-how. „Wir müssen die Menschen über die Folgen des Umgangs unserer Gesellschaft mit Lebensmitteln aufklären. Wir manipulieren am Erbmaterial unseres Saatguts herum, spritzen Pestizide über Obst und Gemüse und behandeln unsere Tiere mit Antibiotika. Das alles macht uns krank. Unser Ansatz ist es nicht nur mit gesunden Bio-Lebensmitteln zu handeln, sondern auch über die Herstellungsprozesse zu diskutieren", erklärte Dr. Manuel Zalles-Reiber, Leiter Marketing BASIC AG, die Unterstützung der Kampagne.

Die Zusammenarbeit des Tumorzentrum Münchens mit der DHBW Heilbronn und den SLK Kliniken für die Auftaktveranstaltung im Juli 2017 hat zudem zu einem weiteren Ansatz der Kampagne geführt. „Wir planen derzeit auch mit Krebspatienten am SLK Klinikum Gesundbrunnen die Veranstaltung durchzuführen. Zwar bleibt der Fokus auf der Prävention und die kommenden Veranstaltungen werden in Unternehmen mit jungen Mitarbeitern und Azubis organisiert, jedoch ist es im Krankheitsfall ebenso wichtig, die Möglichkeiten und Herausforderungen der Ernährungstherapie näher zu betrachten, um hier die Mangelernährung zu nennen. Gemeinsam mit den SLK Kliniken beabsichtigen wir die Krebstherapie so etwas zu unterstützen", erklärte Dr. Cornelia Klug, DHBW Heilbronn, die ergänzenden Maßnahmen der Kampagne.