Prof. Dr. Hutter in das Kuratorium des Deutschen CSR-Forums berufen

Prof. Dr. Hutter in das Kuratorium des Deutschen CSR-Forums berufen

11. Februar 2020

Seit Ende letzten Jahres zählt Prof. Dr. Carolyn Hutter, Studiengangsleiterin im Studiengang BWL-Food Management, zu den Kuratoren des renommierten Deutschen CSR-Forums. Für Hutter, die seit November 2018 an der DHBW Heilbronn lehrt, nimmt das Thema Nachhaltigkeit auch in der Lehre an der DHBW Heilbronn einen hohen Stellenwert ein.

Kein Unternehmen kann heute wirtschaften, ohne den Themen Nachhaltigkeit, Zukunftsorientierung und gesellschaftlicher Verantwortung gerecht zu werden. Unternehmen in dieser Entwicklung zu unterstützen, das ist die Aufgabe des Deutschen CSR-Forums. Seit 2003 bietet das Deutsche CSR Forum Unternehmen und Institutionen eine Netzwerkplattform mit Vorträgen und viel Raum für den Austausch zwischen Wirtschaft, Politik, Bildung und Verwaltung. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung zeichnet das Forum jährlich eine Unternehmerpersönlichkeit aus, die sich um die Themen Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung verdient gemacht hat. Zu den Preisträgern zählen z.B. Claus Hipp und Albert Berner.

Vor allem die globale Herausforderung Klimaschutz in nachhaltiger Weise mitzugestalten, ist ohne das Engagement der Unternehmen nicht möglich. Damit verbunden sind auch Änderungen in der Bildung und Ausbildung der Fach- und Führungskräfte. Die DHBW Heilbronn hat nicht nur das Thema Nachhaltigkeit in die Curricula der Studiengänge integriert, sondern propagiert das Thema aktiv durch gemeinschaftliche Projekte mit Politik, Wirtschaft und anderen Bildungsinstitutionen.  

„Nachhaltigkeit“, so Hutter, „stand noch nie so prominent im Fokus der Gesellschaft.“ Die Expertin für Nachhaltigkeit promovierte nach ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim Hutter am Lehrstuhl für Umweltmanagement der Universität Hohenheim gemeinsam mit der Porsche AG zur „Unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategie in der Automobilbranche“. Im Anschluss an ihre Konzeption setze sie die geplanten Maß-nahmen als Leitung der Geschäftsstelle Nachhaltigkeit bei der Porsche AG in die Praxis um. Beim Lebensmittelhändler Lidl Deutschland baute Hutter die neue Abteilung CSR & Nachhaltigkeit auf: Dazu zählten neben der Strategie-Entwicklung vor allem die Mitarbeiterkommunikation und das Stakeholder-Management.

Auch im Studium sollen die zukünftigen Food-Manager einen noch größeren Fokus auf die Nachhaltigkeit legen – und zwar in jedem Abschnitt des Farm-to-fork-Prozesses. Das Thema betrifft Lebensmittel-unternehmen auf allen Ebenen: in der internen Kommunikation, der Außendarstellung, auf der strategischen und der operativen Ebene, z.B. im Einkauf, beim Stromanbieter und der Bauplanung für neue Gebäude.