Studienstart für die neuen Erstsemester an der DHBW Heilbronn
Offizielle Begrüßung im Forum
Das Team des Studiengangs BWL-Dienstleistungsmanagement stellt sich vor
Vorstellung des Studiengangs BWL-Food Management
Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf begrüßt die neuen Studierenden am Campus
Das Team des Studiengangs BWL-Handel stellt sich vor
Oberbürgermeister Harry Mergel begrüßt die neuen Studierenden in Namen der Stadt Heilbronn
Die Studierendenvertretung (StuV) stellt sich vor
Prof. Dr. Otto Wiedmann, Prorektor und Dekan der Fakultät Wirtschaft, führt durch die Begrüßung

Studienstart an der DHBW Heilbronn: 460 junge Menschen beginnen ihr duales Studium

Studienstart an der DHBW Heilbronn: 460 junge Menschen beginnen ihr duales Studium

01. Oktober 2018

Heute beginnt für etwa 460 junge Menschen das Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn. Mehr als die Hälfte der Erstsemester startet mit dem Theoriesemester auf dem Bildungscampus, für die anderen beginnt das Studium mit der Praxisphase im jeweiligen Partnerunternehmen.

Hochqualifizierte und spezialisierte Nachwuchskräfte

An der DHBW Heilbronn sind damit alle Studienplätze belegt, es musste sogar ein zusätzlicher Kurs eingerichtet werden, um die Studienanfänger unter zu bringen. „Die große Nachfrage nach unserem Studienangebot zeigt, dass wir nicht nur bei der Wirtschaft mit unseren Programmen ankommen, sondern Heilbronn als Studienort ausgesprochen attraktiv ist“, freut sich Prof. Dr. Nicole Graf, Rektorin der DHBW Heilbronn. Davon ist auch Harry Mergel, Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn, überzeugt: „Sie haben sich für eine der spannendsten und dynamischsten Städte Deutschlands entschieden und damit bei der Studienwahl alles richtig gemacht.“ Bislang können sich Studieninteressenten an der DHBW Heilbronn um einen Studienplatz in BWL-Handel, BWL-Food Management und BWL-Dienstleistungsmanagement bewerben. Ab 2019 wird der sowohl technische als auch wirtschaftswissenschaftliche Studiengang Wein – Technologie – Management in Kooperation mit der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau (LVWO) Weinsberg dazu kommen. „Heilbronn ist eine der wichtigsten Weinbaugemeinden im Lande. Mit dem neuen Studiengang tragen wir dem Wunsch der Weinbranche Rechnung, hochqualifizierte und spezialisierte Nachwuchskräfte auszubilden“, so Graf weiter.

Fundierte Grundlagenkenntnisse gepaart mit Branchenwissen

Branchenspezifische Studiengänge sind nicht nur bei den Studierenden beliebt. Laut einer Umfrage von Stifterverband und McKinsey gab über die Hälfte der Unternehmen an, dass spezialisiertes Fachwissen in Zukunft wichtiger wird. Nur knapp jedes dritte Unternehmen ist der Meinung, dass Grundlagenfachwissen bedeutender wird. „Tatsächlich ist es so, dass viele unserer Partnerunternehmen einen hohen Bedarf an spezieller Expertise haben. Zusätzlich zu fundierten Grundlagenkenntnissen haben unsere Studierenden die Möglichkeit, über Wahlfächer ihr Studium sehr branchenspezifisch auszurichten“, erklärt Graf.

Digitale Kompetenzen als Studieninhalt

Ein besonderer Vorteil des dualen Studiums ist die unmittelbare Praxisnähe über die gesamte Studiendauer. Zusätzlich zu den Praxisphasen in den Unternehmen werden die dual Studierenden auch in den Theoriephasen mit realen, aktuellen Problemstellungen aus dem Unternehmensalltag konfrontiert und erarbeiten eigene Lösungskonzepte. „Unser Alleinstellungsmerkmal ist, dass sich unsere Studieninhalte an den Anforderungen am Arbeitsmarkt orientieren“, so die Rektorin. „Da sich die Arbeitswelt in einem rasanten Wandel befindet und die Digitalisierung traditionelle Berufsbilder aussterben lässt bzw. andere hervorbringt, ist es unser Anspruch, unseren Studierenden auch die modernsten beruflichen Fähigkeiten zu vermitteln.“ In allen Studienangeboten der DHBW Heilbronn sind daher digitale Kompetenzen ein wichtiger Teil des Curriculums (z.B. das Management digitaler Anwendungen, E-Commerce, Online-Marketing etc.).