220 Erstsemester stehen vor der Aula auf dem Bildungscampus
Herzlich willkommen! Für unsere Erstsemester beginnt heute ihr Studium an der DHBW Heilbronn.
Prof. Dr. Otto Weidmann, Prorektor der DHBW Heilbronn, begrüßte die Studierenden in der Aula auf dem Bildungscampus.
Im Foyer wurden die Studierenden in ihre Kurse eingeteilt.
Martin Diepgen, erster Bürgermeister von Heilbronn, sprach über die starke Wirtschaftskraft und die Investition der Stadt in Zukunftstechnologien.
Erste Eindrücke sammeln: Im Hintergrund sieht man bereits die grünen Hügel der neuen Mensa, die 2020 eröffnet wird.

Studienstart an der DHBW Heilbronn: 492 junge Menschen beginnen ihr duales Studium

Studienstart an der DHBW Heilbronn: 492 junge Menschen beginnen ihr duales Studium

01. Oktober 2019

Heute beginnt für knapp 500 junge Menschen das Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn. Mehr als die Hälfte der Erstsemester startet mit dem Theoriesemester auf dem Bildungscampus, für die anderen beginnt das Studium mit der Praxisphase im jeweiligen Partnerunternehmen. Erstmals sind auch die Studierenden des neuen Studiengangs Wein – Technologie – Management dabei.

Hochqualifizierte und spezialisierte Nachwuchskräfte
„Die Nachfrage nach unserem Studienangebot zeigt, dass wir nicht nur bei der Wirtschaft mit unseren Programmen ankommen, sondern Heilbronn als Studienort ausgesprochen attraktiv ist“, freut sich Prof. Dr. Nicole Graf, Rektorin der DHBW Heilbronn. Die Nachfrage der Unternehmen nach dualen Studienplätzen hat in diesem Studienjahr einen neuen Höhepunkt erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl der Erstsemester um 6,3 Prozent erhöht. „Wir liegen – wie bereits in den vergangenen Jahren – weiter über unserer Kapazitätsplanung“, so Graf. „Wichtig wird für die Zukunft die digitalen Bedarfe bedienen zu können.“ Martin Diepgen, der erste Bürgermeister der Stadt Heilbronn, hieß die neuen Studierenden in Heilbronn willkommen. In seiner Rede reflektierte Diepgen die unglaubliche Dynamik der Stadt. Und er appelliert an die Erstsemester, die Stadtentwicklung mitzugestalten und auf dem Weg zur Studentenstadt eine aktive Rolle zu spielen.

Digitale Entwicklung vorantreiben
Laut einer aktuellen Studie des Stifterverbands werden in den nächsten fünf Jahren 700.000 Arbeitsplätze in digitalen und IT-nahen Berufen entstehen. Allein in der Region Heilbronn fehlen heute schon Tausende von IT-Fachkräften. „Daher nimmt die Qualifizierung in den digitalen Kompetenzen und Berufen höchste Priorität ein. In den kommenden Jahren müssen wir die Weiterentwicklung digitaler Studieninhalte vorantreiben“, so Graf. Nicht nur in der Studienvertiefung Digitaler Handel, sondern in allen Studiengängen sind bereits heute digitale Kompetenzen ein wichtiger Teil des Curriculums (z.B. das Management digitaler Anwendungen, E-Commerce, Online-Marketing etc.).  

Praxisnähe als Pluspunkt
Ein besonderer Vorteil des dualen Studiums ist die unmittelbare Praxisnähe über die gesamte Studiendauer. Zusätzlich zu den Praxisphasen in den Unternehmen werden die dual Studierenden auch in den Theoriephasen mit realen, aktuellen Problemstellungen aus dem Unternehmensalltag konfrontiert und erarbeiten eigene Lösungskonzepte. Prorektor Prof. Dr. Otto Weidmann betonte in seiner Begrüßung: „Das Zusammenspiel von Theorie und Praxis macht den Vorteil Ihres Studiums aus. Nutzen Sie diese Konstellation, engagieren Sie sich in Ihrem Unternehmen.“