BEEHiVES

In Europa klaffen die Bildungskonzepte weit auseinander: die verschiedenen Modelle führen zu Barrieren, die den Studierenden den Start in die Arbeitswelt erschweren. Das Projekt BEEHiVES zielt darauf ab, übertragbare Kompetenzen und Methoden zu entwickeln, welche zu einer Stärkung und einer Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen der Arbeitswelt und der Welt der höheren beruflichen Bildung führen. Damit soll die Beschäftigungsfähigkeit von Studierenden erhöht werden.

Projektübersicht

  • Zeitraum: 01. September 2015 – 31. August 2018
  • Projekt-Koordinator: Duale Hochschule Baden Württemberg, Heilbronn, Deutschland
  • Projektpartner:
    Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen, Belgien
    Association of Colleges, Vereinigtes Königreich
    European Association of Institutions in Higher Education (EURASHE), Belgien
    Knowledge Innovation Centre (KIC), Malta
    Czech Association of Professional Higher Education (SPTV/CASPHE), Tschechien
    Center for Innovation in Technical and Vocational Education and Training (TKNIKA), Spanien
  • Projektvolumen: 377.793 EUR
  • Gefördert durch: Erasmus plus
  • Projektwebsite BEEHiVES
  • Projektergebnis

Projektbeschreibung

 

Die bisherige Bildungsforschung hat gezeigt, dass es zu wenig Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen innerstaatlichen Bildungskonzepten aber auch innerhalb der Europäischen Union gibt. Weiterhin fehlt es an validen Informationen über die höhere berufliche Bildung sowie an empirischen Untersuchungen, wie Unternehmen stärker in die Gestaltung dieses Bildungsbereichs einbezogen werden können. 

Das Projekt BEEHiVES zielt darauf ab, diese Lücke zur schließen. Insbesondere sollen die Hindernisse, die einer Zusammenarbeit und Kooperation innerhalb des sogenannten strategischen Dreiecks – Institutionen der höheren beruflichen Bildung, Unternehmen und Studierenden – entgegenstehen, bereinigt werden. Dazu gehört, dass die Studierenden die für den Arbeitsmarkt relevanten Qualifikationen, Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, welche für eine langfristige Beschäftigungsfähigkeit, den Unternehmergeist und die persönliche Entwicklung unabdingbar sind.

Die Projektpartner analysieren dazu die höhere berufliche Bildung in den sieben europäischen Ländern, um herauszuarbeiten, wie für Unternehmen relevante berufliche Eigenschaften besser von Bildungsinstitutionen aufgegriffen werden können. Ziel ist die Entwicklung eines Online Tools, welches es allen Stakeholdern des strategischen Dreiecks ermöglicht, produktiver zu arbeiten, die Bindung der Studierenden an ein Unternehmen zu stärken und die Beschäftigungsfähigkeit der Absolvent/innen von morgen zu verbessern. Weiterhin sollen Unternehmen angeregt werden, sich an der Entwicklung der höheren beruflichen Bildung zu beteiligen. Das Forschungsteam der DHBW Heilbronn leitet dabei federführend die Experten der Partnerländer. Jeder Partner arbeitet dabei mit seinen nationalen Hochschulen, der Arbeitswelt vor Ort und den jeweiligen Studierenden zusammen.

Projektergebnis BEEHiVES

Logo Erasmus+

Erasmus+

Co-funded by the ERASMUS+ Programme of the European Union.

Aktuelles und Projekte

Ansprechpartner

Forschungsteam

E-Mail

07131 1237-275